Facebook

Scheitholzkessel

War es früher notwendig mehrmals täglich Scheitholz nachzulegen, so überzeugen moderne Holzvergaser durch die effiziente Verbrennung und ihren großen Füllraum.

So ist es ausreichend, abhängig vom Nutzerverhalten, ein- bis zweimal täglich nachzuheizen, und dennoch ist es im Haus wohlig warm.

Entscheidend für die optimale Ausnutzung des Kessels ist, dass nicht auf den Pufferspeicher vergessen wird. Dieser speichert die Verbrennungsenergie und sorgt dafür, dass noch Stunden nach dem Einheizen Wärme zur Verfügung steht.

Neueste Anlagen bieten einen Lagerraum für Holzscheite mit einer Länge von einem halben Meter. Ein Saugzuggebläse sorgt für einen ausgezeichneten Zug und schützt den Nutzer auch bei Öffnung des Befüllraumes vor dem Rauch.

Für zusätzlichen Komfort sorgt auch die Möglichkeit einer automatischen Zündung.

Der Nutzer muss nur noch Holz nachlegen, den Rest erledigt der Brennwertkessel.

Kommen sie zu uns, wir beraten sie gerne!

Scheitholzkessel

Verwandte Beiträge