Facebook

Hygienisch und umweltfreundlich: das Dusch-WC

In vielen Regionen dieser Erde, besonders in Asien, reinigen sich die Menschen nach dem Toilettengang mit Wasser. Auch in unseren Breitengraden werden sogenannte „Dusch-WCs“ immer beliebter. Sie sind nämlich nicht nur hygienischer, sondern auch die umweltfreundlichere Alternative zur Reinigung mit herkömmlichem Klopapier.

Dusch-WC: Weniger Müll, dafür mehr Sauberkeit

Sage und schreibe 287 Millionen Rollen Klopapier verbrauchen wir in Österreich pro Jahr! Eine unglaubliche Menge an Müll, die da entsteht. Von den Ressourcen für die Herstellung ganz zu schweigen. Bei einem Dusch-WC, zum Beispiel dem AquaClean Mera von Geberit, können Sie sich das Klopapier sparen: Der sanfte Wasserstrahl und ein Warmluftföhn – beides individuell regulierbar – sorgen für hygienische und angenehme Reinigung. Mit einer Fernbedienung, auf der übersichtlich die wichtigsten Funktionen dargestellt sind, kann jeder Benutzer seine eigenen Komfort-Einstellungen treffen.

Wie reinigt man ein Dusch-WC?

Die Duschdüse wird automatisch nach jedem Gebrauch noch einmal gespült. Die Reinigung des WCs selbst ist dank der spülrandlosen Keramik mit spezieller Beschichtung und schnell abnehmbarem WC-Sitz sehr einfach. Aggressive Putzmittel sind nicht mehr notwendig!

Geringer Strom- und Wasserverbrauch 

Ein Dusch-WC benötigt natürlich Strom und Wasser um zu funktionieren. Doch der Verbrauch wird mit intelligenten Steuerungstechniken auf ein Minimum reduziert.

Haben wir Sie neugierig gemacht? Oder möchten Sie noch mehr über die Funktionsweise von Dusch-WCs wissen? Die Sanitär-Experten von Ihrem Installateur Neubauer stehen gern für Fragen zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns!

Foto: Geberit

 

Hygienisch und umweltfreundlich: das Dusch-WC