Facebook

Franziskanerkloster Graz

Das ehrwürdige Franziskanerkloster startete mit großen Ambitionen in die Sanierung. Zielsetzung war es aus dem Kloster ein Aktivhaus zu machen.

Das gesamte Gebäude wurde mit einer Sockelheizung ausgestattet, wodurch die dicken Außenwände trockengelegt wurden. Im Sommer wie Winter dienen diese als ausgezeichnete Wärmespeicher und dämpfen kruzfristig hohe bzw. niedrige Außentemperaturen ab. Die beiden Grundwasserwärmepumpen sorgen für eine günstige Beheizung des Gebäudes.

Die Solaranlage bestehend aus Kollektoren am Dach und an der Fassade unterstützt die Heizung und ist ein wichtiger Bestandteil auf dem Weg zum Aktivhaus.

Franziskanerkloster Graz